Meditationsgruppe

Meditation
Um zu meditieren bedarf es nur wenig: Etwas freie Zeit, eine bequeme Haltung und Raum für gemeinsame friedvolle Stille.
Alles Andere entsteht (fast) von selbst – es gibt nichts zu erreichen, denn Alles darf sein. Loslassen kann an Stelle von Tun oder Machen treten.
In dieser Weise biete ich den Raum für eigene Erfahrungen und Sein mit angeleiteter Meditation (alle 14 Tage abends). Dabei bereite ich den Boden durch eine Einführung und nutze das (kleine) Klavier und dezente Klänge der Djembe(westafrikanische Trommel).
In dieser Weise lade ich regelmäßig in meine praxis cambium ein, um in Verbindung zu treten mit dem, was sich gerade zeigen möchte.

Wie begann mein eigener Weg zur Meditation?

Da waren und sind …
…Anselm Grün, Jack Kornfeld, Thich Nhat Hanh, Pema Chödrön, Eileen Caddy und Blanche Merz und Zipat (Walter Mauckner – Männerprojekt „Heldenreise des Mannes“).

Bei Interesse stehe ich Ihnen gerne telefonisch für Fragen zur Verfügung.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Lage mit Kontaktbeschränkungen findet bis auf weiteres zunächst keine Meditiationsgrupe statt.